Wie gesund sind selbstgemachte Smoothies im Vergleich zu Obst?

Laurens Jäschke

sie sind normalerweise die gleichen, aber die Qualität wird viel höher sein. Wenn du ein Fruchtfanatiker bist, kannst du viel darüber lernen, indem du dir meine Fruchtrezepte ansiehst. Der Hauptbestandteil eines Smoothies ist Zucker und es ist sehr wichtig, Zucker in Ihrem Saft zu vermeiden. Wenn Sie Ihren Smoothie gesund halten wollen, versuchen Sie, den Zucker zu reduzieren, denn wenn Sie die Menge gleich halten, dann werden Sie wahrscheinlich viel Saft trinken (weil Sie es auf dem Herd machen werden). Einige Leute trinken viel von ihren Smoothies, und andere bevorzugen einen mäßigeren Saft. Es kommt darauf an, was du willst. Genauso kann Pet Becher einen Testlauf sein. In den meisten Fällen ist die Menge an Obst, die man ohne zu viel Zucker essen kann, viel geringer. Mit anderen Worten, der Zuckergehalt in Ihrem Smoothie sollte einen bestimmten Punkt nicht überschreiten, der bei etwa 40% liegt. Wenn Sie das Gefühl haben, dass Sie mehr Zucker brauchen, dann würde ich empfehlen, die Menge um etwa ein Drittel zu reduzieren. Aber ich würde nie empfehlen, die Saftmenge zu reduzieren. Das unterscheidet dieses Produkt auffällig von Artikeln wie Entsafter. Es kann Ihren Smoothie zu bitter machen. Es ist immer besser, zu versuchen, es erfrischender zu machen.

Ich habe ein starkes Interesse an dem Thema, weil ich in einem kleinen Dorf in Frankreich lebe und arbeite. Es gibt eine Menge Arbeit, die in die Herstellung von Zucker und Alkohol geht. Das Ergebnis ist, dass einige meiner Freunde süchtig nach diesem Zeug sind und ich habe mich immer gefragt, was die Effekte waren. Ich bin hier, um Ihnen zu sagen, dass es ziemlich interessant und nicht wirklich süchtig machend ist. Der Hauptunterschied zwischen meiner Erfahrung und den anderen Menschen, die ich kenne, ist, dass ich immer sehr vorsichtig mit meinem Konsum war. Ich war immer vorsichtig, zu viel Zucker oder Alkohol in meiner Ernährung zu konsumieren, aber jetzt mache ich es regelmäßig, oft jeden Tag oder zweimal pro Woche. Dieser Blog ist mein Versuch, meine eigenen Erfahrungen in diesem Bereich zu teilen, da ich nicht davon überzeugt bin, dass er gut für dich ist. Es könnte eine gute Alternative für Menschen sein, die eine strenge Diät einhalten und einige lustige neue Dinge ausprobieren wollen, die effektiver sein könnten. Aber ich werde dir immer noch sagen, dass ich süchtig danach war, und ich habe immer versucht, es so angenehm und angenehm wie möglich zu machen.

Warum Entsafter gut für Sie sind Mittlerweile solltest du wahrscheinlich wissen, warum ich gerne Entsafter esse! Wenn Sie gerade erst anfangen, wollen Sie diese Gewohnheit wahrscheinlich vermeiden, aber wie ich bereits sagte, gibt es so viele Vorteile von dieser Gewohnheit, dass ich sicher bin, dass es Ihnen schwer fallen wird, sie aufzugeben. Ich werde einige dieser Vorteile auflisten: 1. Entsaftung verbessert Ihre psychische Gesundheit. Entsafter werden Ihnen helfen, den lästigen Stress loszuwerden, der Sie oft davon abhält, Ihr Potenzial zu erreichen. 2. Entsafter sind eine gute Alternative zu ungesunden Desserts. Je mehr Sie sie essen, desto besser schmecken sie und desto mehr Kalorien werden Sie verbrennen. 3. Entsafter sind eine gute Ergänzung zur Ernährung. 4. Entsafter können Ihnen helfen, Gewicht zu verlieren. 5. Wenn Sie einen Entsafter mit höherem Kaloriengehalt und einer guten Sicherheitsbewertung suchen, sind Sie bei uns richtig. 6. Ein Entsafter kostet Sie weit weniger als eine kalorienreiche Ernährung. 7. Es gibt viele verschiedene Marken von Entsaftern, also sollten Sie einen Entsafter wählen, der für Ihre Bedürfnisse geeignet ist und Sie sich nicht um die Marke kümmern.